Das Putzerhuhn läuft wieder

Das Putzerhuhn heißt bei uns Putzerhuhn, weil es den anderen Hühnern immer den Kamm und das Gefieder sauber pickt. Man erkennt es gut am schiefen Kamm. Es ist eines von unseren älteren Hühnern. Vor gut sechs Wochen fanden wir das Putzerhuhn im Hühnerhaus und es konnte nicht mehr aufstehen und laufen. Da es aber noch munter schaute, gingen wir davon aus, dass es sich an den Beinen verletzt oder etwas eingeklemmt hatte.

Wir haben das Huhn dann im Kükenhaus untergebracht, wo es, im wahrsten Sinne des Wortes, wieder auf die Beine kommen sollte. Die Beine konnte es bewegen, hatte aber keine Kraft. Wir haben dann das Putzerhuhn ein bisschen betütelt, gefüttert und immer wieder auf die wackligen Beine gestellt (Hühnerphysio ;-)). Auch die ersten Laufversuche im Gehege waren noch sehr stolperig und wir mussten die Hähne davon abhalten, das Huhn gleich wieder zu besteigen….

Seit vorgestern ist das Putzerhuhn, immer noch ein bisschen zerzaust und humpelnd, wieder zurück in der Hühnergemeinschaft. Wir hoffen, dass es sich noch ein bisschen mehr berappelt und wieder normal mitmischen kann. Vielleicht putzt es dann auch wieder bald die Kämme der anderen Hühner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 + = 20